C-Juniorinnen- Bezirkspokal-Halbfinale erreicht


In einem von großem Kampf geprägten Spiel setzten sich unsere C-Mädchen am Ende verdient mit einem 3:1 gegen die eine Klasse höher spielende Mannschaft des TSV Adendorf durch.


Von Beginn an machte die JSG Druck auf den Gegner und spielten diese in den ersten 10 Minuten des Spiels sprichwörtlich an die Wand. Nach etlichen vergebenen Chancen nutzte Maybritt eine Lücke in der Abwehr und schoss das Überfällige 1:0. 

Doch der TSV Adendorf schlug zurück und eine kurze Unaufmerksamkeit in der Abwehr genügte und es stand 1:1. In der Folgezeit entwickelte sich ein intensives Spiel und nachdem die JSG Mädels wiederholt die besten Möglichkeiten liegen ließen schoss Enna nach einer feinen Einzelleistung das verdiente 2:1. Kurz vor der Halbzeit prallten nach einem Konter noch eine Spielerin des TSV mit unserer Torhüterin zusammen. Bei dem Zusammenprall verletzte sich die TSV-Spielerin, so dass sie noch leider ins Krankenhaus musste. Wir wünschen der Spielerin gute Besserung. Dann war Halbzeit.

Die zweite Halbzeit war dann sehr zerfahren und wurde von vielen kleinen Fouls geprägt. Mitte der zweiten Hälfte verursachte die JSG einen Elfmeter, so dass der TSV Adendorf die Riesenchance zum Ausgleich bekam. Für uns glücklich, wurde der Ball neben das Tor geschossen. Kurze Zeit danach setzte sich die jüngste Spielerin Karla auf dem Feld (Jg 2008!) auf der rechten Seite durch, drang in den Strafraum ein und schoss in spitzen Winkel auf das Tor. Den Schuss konnte die Torhüterin des TSV noch so gerade abwehren, aber wie es sich für eine Stürmerin gehört stand Lilly am rechten Fleck und schob zum Hochverdienten und umjubelten 3:1 ein. 
Kurz danach war Schluss und die Mädels feierten einen schwer erkämpften Sieg in einem Spiel, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Die Mannschaft trat geschlossen als Team auf und darf stolz auf das Geleistete sein.

Mit dem ebenfalls eine Klasse höher spielenden TSV Apensen steht auch schon der nächste Gegner fürs Halbfinale am 07.03.2020 fest. Wir hoffen, dass wir dann wieder vor so einer tollen Kulisse spielen und vielleicht auch wieder mit den Fans dann den Einzug ins Finale feiern können. Denn das ist Ziel dieser tollen Truppe. (B.R.)