D-Juniorinnen – Mädchen erreichen Bezirksfinale

Mädchen erreichen Bezirksfinale

Die D-Mädchen der JSG Himmelpforten/Hammah haben ihr sportlich erfolgreichste Saison hinter sich.

Nach dem Gewinn der Kreismeisterschaft auf dem 7er-Feld kam es im Entscheidungsspiel zu einem Derby gegen unsere Gemeindenachbarn vom FC Oste/Oldendorf. Nachdem diese bei den Kreismeisterschaften in der Halle noch knapp die Nase vorn hatten, ließen wir in diesem Spiel nichts anbrennen und gewannen am Ende verdient mit 3:0 Toren. Damit war die Qualifikation für die Endrunde in Suhlendorf bei Uelzen geschafft.

Die Stammvereine der JSG, der MTV Himmelpforten und der MTV Hammah, zeigten sich großzügig,

sodass wir mit einem großen Bus die Fahrt gemeinsam antreten konnten. Nach einer dreistündigen Fahrt waren wir dann endlich vor Ort und konnten uns auf die bevorstehenden Spiele vorbereiten.

In der Vorrunde trafen wir im ersten Gruppenspiel auf den ASV Ihlpohl. Der Einstieg ins Turnier gelang mit einem deutlichen 5:0 Sieg. Danach folgte jeweils ein 0:0 Unentschieden gegen die JSG Röbbelbach und den VfL Maschen. Im letzten Spiel gegen RW Cuxhaven musste dann unbedingt ein Sieg her, wenn es mit dem Halbfinale noch klappen sollte. Wunschgemäß lagen wir kurz nach Beginn mit 1:0 vorne, vergaßen aber dann den sprichwörtlichen Sack zuzumachen. Es kam wie es kommen musste, kurz vor Schluss fiel der Ausgleich zum 1:1. Die Mädels kämpften aber weiter und bekamen in der letzten Minute einen Freistoß kurz vor dem Strafraum der Cuxhavenerinnen zuerkannt. Diesen konnten wir direkt verwandeln. Fast direkt im Anschluss war das Spiel beendet, das Halbfinale gegen den TUS Höfer war erreicht.

Hier stand es nach regulärer Spielzeit 1:1 und das 9meter Schießen musste die Entscheidung bringen. Insgesamt drei Schützinnen waren gefragt, für uns das Spiel zu gewinnen. Unsere Torhüterin war in diesem Spiel unsere Matchwinnerin. Zweimal konnte sie parieren und auch noch als Schützin einmal verwandeln. Wir waren im Finale.

Hier trafen wir auf unseren Vorrundengegner aus Maschen. Das Spiel ging lange hin und her. Chancen auf beiden Seiten. Aber niemand setzte den entscheidenden Treffer. Als alle sich innerlich auf ein erneutes 9meter Schießen eingestellt hatten, viel das 1:0 für den VfL Maschen. Leider fehlte am Ende auch ein stückweit die Kraft, um das Spiel noch einmal umzubiegen, sodass wir am Ende als unglückliche Verlierer vom Platz gehen mussten.

 

Am Ende überwog aber die Freude und der Stolz über das Erreichte. Die Mannschaft hat als Team funktioniert und für alle war es eine tolle Erfahrung. (BR)

Frontier Theme

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen